Der Chor

MoodbilderDer 1997 gegründete Mendelssohnchor besteht derzeit aus etwa 75 aktiven Sängerinnen und Sängern. Wir sind ein lebendiger, altersmäßig bunt gemischter Chor und legen Wert auf das freundliche Klima, das bei uns herrscht. Uns verbindet die Freude am Singen, an anspruchsvollen Konzerten und an gemeinsamen Unternehmungen. Unser musikalischer Schwerpunkt liegt auf klassisch-romantischen Oratorien. Im Wechsel mit den großen Chor- und Orchesterwerken studiert der Chor aber auch kleine Raritäten aus unterschiedlichsten Epochen mit Klavierbegleitung oder a cappella ein.

 


Unser aktuelles Programm: 3. Sinfonie "Kaddish" von Leonard Bernstein

Im Rahmen der VDKC ChorKonzertTage 2016 in Lüneburg werden wir gemeinsam mit dem Jugendchor St. Michaelis Lüneburg und dem Bergedorfer Kammerchor die 3. Sinfonie "Kaddish" von Leonard Bernstein aufführen.

Der jüdische Komponist, Pianist und Dirigent Bernstein (1918-1990), vor allem bekannt durch das weltweit gespielte Musical "West Side Story", behandelte in seinen Werken gesellschaftspolitisch-kritische Fragen der Gegenwart, die jedoch stets auch einen positiven Hoffnungsschimmer in sich tragen. In der Sinfonie Nr. 3 "Kaddish" beschäftigte er sich - wie auch in seiner Sinfonie "Jeremiah" und in den "Chichester Psalms" - mit seinem jüdischen Erbe. Es ist das "Ringen mit seinem Vater, seinem Gott und seiner Religion", so seine Tochter Jamie Bernstein, das diese Chorsinfonie so intensiv und glaubwürdig macht.

Bernstein widmete die 1963 entstandene Sinfonie Nr. 3 für Sprecher, Sopransolo, Kinderchor, gemischten Chor und Orchester dem im selben Jahr verstorbenen John F. Kennedy. Folgende Gedanken bewegten Bernstein, als er sich dafür entschied, ein Kaddish zum zentralen Anker seiner Sinfonie zu machen. „Das einzige Thema, das mich momentan wirklich interessiert, ist die große Frage unserer Zeit: Sind wir geschaffen, um zu zerstören, oder gibt es Hoffnung?“. Das Kaddish (aramäisch „heilig, Heiligung“) ist eines der wichtigsten Gebete im Judentum, das u.a. auch zum Totengedenken im Gottesdienst gesprochen wird. Im Wesentlichen ist es eine Huldigung Gottes. Der Betende beklagt jedoch auch seinen Verlust, ohne dabei anzuklagen oder von Tod und Trauer zu sprechen.  Die Sinfonie Nr. 3 ist ein "Dialog mit Gott", der zugleich zornige Klage und die Suche nach Frieden beinhaltet.

Die Sinfonie wird als Teil des Konzertes "Leben und Sterben" zusammen mit dem "Gloria" von Francis Poulenc und dem Requiem: "Schwarz vor Augen und es ward Licht" von Harald Weiss aufgeführt. Weitere Mitwirkende sind Talia Or (Sopran), Michael Connaire (Sprecher) und die Sinfonietta Lübeck. Das Konzert findet statt

  • am Samstag, den 4. Juni 2016, um 16:30 Uhr, in der St.-Michaelis-Kirche in Lüneburg

 

Weitere Informationen über die ChorKonzertTage 2016 des Vereins Deutscher Konzertchöre unter www.facebook.com/vdkc2016

 

Und auch die Termine für unsere Weihnachtskonzerte stehen schon fest: Am 3. und 4. Dezember werden wir Fredrik Sixten: Ein schwedisches Weihnachtsoratorium und das Magnificat von Johann Sebastian Bach aufführen. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

 


Du möchtest mitsingen?

Interessierte sind stets eingeladen, den Chor kennenzulernen und als Gast mitzusingen. Ob ein Einstieg in das jeweils laufende Programm und die Teilnahme an den Aufführungen möglich ist, hängt u.a. vom Stand der Probenarbeit ab und wird in Absprache mit der Chorleiterin geklärt.

Weitere Informationen...


Aktuelle Infos über den Chor

Möchten Sie über unsere aktuellen Konzerttermine und Neuigkeiten aus dem Chor auf dem Laufenden gehalten werden? Abonnieren Sie den Newsletter durch Absenden der auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.